Fenster mit Nikolaus von Amsdorf

Die Fenster im Querschiff wurden wie diejenigen in der ehemaligen Taufkapelle (heute Andachtskapelle) im Jahre 1907 eingesetzt. Die Stadt Goslar steuerte zur umfänglichen Restaurierung der Kirche in jenem Jahr die drei Fenster "hinter dem Magistratsstuhle an der Südseite bei. Sie zeigen in der Mitte das Wappen der Stadt Goslar, links Martin Luther und rechts Nikolaus von Amsdorf, der 1528 und 1531 als Reformator Goslars gewirkt und in der Marktkirche gepredigt hat. Eines der Glasfenster in der Nordwand wurde von Rudolf Wehrmann gestiftet, worauf eine Inschrift hinweist.

Zurück